Chicago: Tesla-Gründer soll Tunnel bauen

Chicagos Bürgermeister Rahm Emanuel hat mit dem Tesla- und Hyperloop-Gründer Elon Musk vereinbart, den O’Hare International Airport mit einer innovativen Verkehrslösung an das Stadtzentrum anzubinden. Vorgesehen ist ein Hochgeschwindigkeitstunnel, in dem elektrisch angetriebene Fahrzeuge im 30-Sekunden-Takt mit 160 km/h zwischen Flughafen und Stadtmitte pendeln. Statt 45 Minuten würde die Fahrt dann nur noch 12 Minuten dauern. Finanziert wird das Projekt von Musks „Boring Company“, die im Gegenzug die Einnahmen aus dem Betrieb erhalten soll. Obwohl bisher noch kein Vertrag abgeschlossen wurde, hofft die Stadt, das Vorhaben in drei Jahren abgeschlossen zu haben. Die Boring Company betreibt derzeit einen Testtunnel im kalifornischen Hawthorne, hat sich um den Bau eines Tunnels in Los Angeles beworben und wirbt für ein ähnliches Projekt zwischen Washington und Baltimore.