Cybersecurity: E-Mails als Risikofaktor weiterhin unterschätzt

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) hat eine repräsentative Online-Umfrage zum Thema Internetsicherheit durchgeführt, um zu erfahren, welche Gefahren von Internetnutzern in der Cyber-Welt als relevant wahrgenommen werden. Das Ergebnis: Der unbefugte Zugriff Dritter auf sensible Daten und persönliche Informationen wird als größte Bedrohung im Internet wahrgenommen. Aus der Umfrage geht allerdings auch hervor, dass das Bedürfnis nach Informationen zur sicheren Kommunikation per E-Mail oder zum Umgang mit Social Media vergleichsweise gering ist. Dabei sei gerade hier – so das BSI mit Verweis auf immer wieder erfolgreiche Phishing-Attacken – besondere Aufmerksamkeit geboten.

Keine Kommentare