Deutschland: Verpflichtende Corona-Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

Ab Samstag, den 08. August 2020 sind Corona-Tests für Reiserückkehrer aus Risikogebieten verpflichtend.

Reisende müssen demnach bei ihrer Einreise nach Deutschland entweder ein Testergebnis vorweisen, das nicht älter als zwei Tage sein darf und den Qualitätsstandards des Robert-Koch-Instituts entsprechen muss oder aber bei der Ankunft einen Test vornehmen.

Hierzu wurden in den vergangenen Tagen von der Bundesregierung Testzentren in Flug- und Seehäfen, in großen Bahnhöfen sowie in der Nähe von Autobahn-Grenzstationen eingerichtet.

Unter der Corona-Telefonhotline 116 117 gibt es auch Informationen über Testmöglichkeiten am Wohnort.

Bei Missachtung der Testpflicht droht ein Bußgeld. Für Rückkehrer aus Risikogebieten gilt zudem weiterhin die Pflicht zur Meldung beim Gesundheitsamt sowie eine Quarantänepflicht, bis ein aktuelles negatives Testergebnis vorliegt.

Auch für Reisende aus Nicht-Risikogebieten besteht seit dem 01. August 2020 die Möglichkeit zu einem freiwilligen Test, sofern dieser innerhalb von drei Tagen nach der Rückkehr durchgeführt wird.

Unabhängig von der Reisedestination sind die Tests für alle Reisenden kostenlos.