Disruption als Chance: digitale Tools liefern Statusinfos in Echtzeit

Die International Air Transport Association IATA rät Airlines, Unterbrechungen Betriebsstörungen im Flugverkehr als Chance zu begreifen. Die Empfehlung basiert auf den Ergebnissen der diesjährigen Fluggaststudie. Darin geben Passagiere unter anderem darüber Auskunft, wie Airlines ihrer Ansicht nach mit Verspätungen, Flugausfällen oder ähnlichen Störungen umgehen sollten. Danach erwarten Fluggäste vor allem präzise Statusinformationen in Echtzeit, automatische Umbuchungen und die Ausgabe neuer Boarding-Pässe vor Ort. Millennials und Jüngere legen allerdings auch im Normalbetrieb immer mehr Wert darauf, über den Flugstatus oder prognostizierte Wartezeiten an Sicherheitskontrolle oder Gepäckausgabe informiert zu werden. Logische Schlussfolgerung der IATA: „Bei der Entwicklung digitaler Lösungen für das Management von Worst-Case-Szenarien hilft es, Störungen als Teil des Normalbetriebs zu denken. Dann erkennt man, dass sie nicht nur im Krisenfall, sondern insgesamt einen besseren Service ermöglichen.“