ESTA: keine Echtzeitgenehmigungen mehr

Die US-amerikanische Zoll- und Grenzschutzbehörde U.S. Customs and Border Protection (CBP) weist darauf hin, dass ESTA-Anträge nicht mehr in Echtzeit genehmigt werden können. Grund ist ein bereits Ende letzten Jahres geändertes Genehmigungsverfahren, das Ad-hoc-Entscheidungen nicht mehr zulässt. Stattdessen empfiehlt die Behörde dringend, Einreisegenehmigungen spätestens 72 Stunden vor der Abreise zu beantragen, da die rechtzeitige Bearbeitung sonst nicht mehr gewährleistet werden könne.

Die ESTA-Anforderung gilt für alle Reisenden, die im Rahmen des Visa Waiver-Programms über den Luft- oder Seeweg in die USA reisen. Reisende ohne ESTA-Reisegenehmigung oder gültiges Visum erhalten keinen Zugang zu Flügen in die Vereinigten Staaten.