Gelbfieber: Impfempfehlung für Brasilien

Das Gelbfieber hat große Teile Brasiliens nach wie vor fest im Griff: Das Robert Koch-Institut meldet nicht nur erneut stark gestiegene Fallzahlen, sondern auch mehrere Erkrankte und ein erstes Todesopfer unter Reisenden aus Deutschland. In den betroffenen brasilianischen Regionen Sao Paulo, Minas Gerais, Rio de Janeiro, Espirito Santo und im Federal District sieht die Bilanz mit 1266 Infektionen und 415 Todesfällen weiterhin sehr düster aus. Dort haben die Behörden die Bevölkerung bereits zur Impfung aufgerufen. Eine Impfpflicht besteht zwar nicht – aber die Gesundheitsbehörden hierzulande empfehlen allen Reisenden, sich impfen zu lassen.  Dies ist in speziellen Impfzentren sowie bei dafür zugelassenen Impfärzten möglich.

Quelle: CRM