Lufthansa Group: Erneute Reduzierung des Angebots und Einführung einer Maskenpflicht

Aufgrund der vielerorts geltenden strikten Einreisebestimmungen und Ausgangssperren sowie der Verhängung des Ausnahmezustands in einigen Ländern ist der weltweite Flugverkehr spürbar rückläufig. Weltweit reagieren Airlines und passen kontinuierlich ihre Flugpläne an. Das Angebot wird reduziert oder der Betrieb temporär vollständig eingestellt.

Lufthansa und SWISS schränken ihr Flugangebot inzwischen bis 31. Mai 2020 ein. Austrian Airlines, Brussels Airlines und Air Dolomiti verlängerten das Grounding ihrer kompletten Flotten vorerst ebenfalls bis zu diesem Datum. Entsprechend umfangreiche Umbuchungs- und Gutscheinregelungen sind aufgrund dessen bspw. bei Lufthansa zurzeit gültig.

Des Weiteren tritt am Montag, 04. Mai 2020 eine Tragepflicht für Mundschutzmasken auf allen Lufthansa Group Flügen in Kraft. Passagiere sollen ihre eigene Mund-Nasen-Schutz mitbringen: Empfohlen werden wiederverwendbare Stoffmasken. Weitere Informationen sind über die genannten Links abrufbar.