NapCaps: Schlafkapseln bieten Ruhe in Transitzonen

Ruhezonen sind auf Flughäfen rar gesät. Erst recht für Transitreisende, deren Zwischenstopp für einen Hotelaufenthalt zu kurz, für eine Pause in irgendeiner Ruhezone aber eigentlich zu lang ist. Das erkennen mittlerweile auch immer mehr Flughafenbetreiber und schaffen mit Schlafkapseln Abhilfe. Jüngstes Beispiel ist der Frankfurter Flughafen, der jetzt im Transitbereich B des Terminal 1 drei mit Bett, Arbeitsplatz, Internet-Anschluss und USB-Ladestation ausgestattete NapCabs installiert hat – und damit in bester Gesellschaft ist: In Deutschland sind Berlin-Tegel und der Franz-Josef-Strauß-Flughafen München mit von der Partie. Vergleichbare Angebote finden Transitreisende aber auch in Paris Charles de Gaulle, New York JFK oder im Mexico City Airport.