Neuer A220: Nachwuchs für die Airbus-Familie

Treffen die Prognosen von Airbus’ kaufmännischem Direktor Eric Schultz zu, werden Flugreisende künftig immer öfter im jüngst vorgestellten Airbus A220 unterwegs sein: Das Unternehmen rechnet damit, in den nächsten 20 Jahren rund 7.000 Exemplare des neu entwickelten Jets verkaufen zu können. „Wir werden den A220 zum Marktführer im Segment der Flugzeuge mit 100 bis 150 Sitzplätzen machen“, kündigte Schultz bei der Vorstellung des Jets auf dem Flughafen von Toulouse-Blagnac an. Dass die Fluggesellschaften schon jetzt großes Interesse an dem Newcomer haben, hat die Farnborough Airshow im Juli gezeigt: Während der einwöchigen Veranstaltung gingen bei Airbus 60 Bestellung beziehungsweise Absichtserklärungen ein.