Weihnachten: Geschenktipps für Business Traveller

Wahrscheinlich würde sich die große Mehrzahl der Geschäftsreisenden zu Weihnachten am liebsten wünschen, einfach wieder ganz normal reisen zu können. Weil aber wohl noch ein bisschen Zeit vergeht, bis dieser Wunsch tatsächlich erfüllt wird, verraten wir an dieser Stelle einfach mal drei Kleinigkeiten, über die sich Business Traveller sonst noch freuen.

Der Klassiker
Sie nehmen im Handgepäck nur wenig Platz weg, wiegen so gut wie nichts und ermöglichen ihren Besitzern in Zügen oder Fliegern einen entspannten Schlaf. Wer oft unterwegs ist, weiß längst, wovon hier die Rede ist. Aber vorsichtig: Reisekissen ist nicht gleich Reisekissen und Zeitgenossen, die nur mit maximal reduziertem Handgepäck unterwegs sind, freuen sich über jedes Gramm, das sie nicht dabeihaben.

First-Class-Feeling
First Class Feeling in Economy? Okay, vielleicht nicht ganz. Aber mit dem Sleepy Ride Airplane Footrest, einer Art Hängematte für die Füße, kommt man dem First-Class-Erlebnis zumindest näher: Einfach am Tabletttisch befestigen, den Füßen und Beinen während des Fluges ein paar verschiedene Positionen gönnen – und man kommt deutlich entspannter ans Ziel als bisher!

Knitterfrei ans Ziel
Leute, die es satthaben, mit zerknitterter Kleidung am Reiseziel anzukommen, freuen sich möglicherweise über ein Gepäcksystem wie Stow-N-Go. Denn damit bekommt man Kleidung nicht nur ordentlich verpackt. Im Ziel angekommen, entfaltet sich das Utensil auch von selbst in ein dreistufiges Ablagesystem für die eigene Wäsche. Es gibt sogar ein separates Fach für schmutzige Wäsche oder abgetragene Schuhe.