Winterflugplan: Mehr Kapazitäten im Interkontverkehr

Der kalendarische Winter beginnt zwar erst am 21. Dezember 2019. Trotzdem ist der bis zum 28. März 2020 gültige Winterflugplan am Flughafen Frankfurt (FRA) schon seit Ende Oktober in vollem Gang: Insgesamt bieten 88 Fluggesellschaften Passagierflüge zu weltweit 259 Reisezielen in 99 Ländern an. Das ergibt unter dem Strich 4.130 Passagierflüge pro Woche. Davon entfallen 630 Flüge auf innerdeutsche, 960 auf interkontinentale und 2.540 auf europäische Strecken. Das Sitzplatzangebot beläuft sich alles in allem auf 760.000 Plätze pro Woche, 280.000 davon im Interkontverkehr. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht das einem Plus von knapp zwei Prozent. „Das Wachstum auf den interkontinentalen Strecken untermauert die bereits hervorragende Konnektivität am Flughafen Frankfurt. Die weltweite konjunkturelle Abschwächung mit den geopolitischen Risiken, die Konsolidierung auf dem Europäischen Luftverkehrsmarkt sowie Kapazitätsprobleme bei einigen Airlines durch das Grounding der Boeing 737 MAX sind aber auch am Standort Frankfurt zu spüren“, sagt Fraport-Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Schulte.